Anpassungsarbeiten an Koffer und Zwischenrahmen

Als der Wohnkoffer auf dem Fahrgestell stand, waren viele Kleinbaustellen abzuarbeiten.

Die Dieseltanks wurden endgültig ausgerichtet und die Position des Einfüllstutzen wurde am Koffer übernommen.

IMG_20181210_072715

Den Rädern wurde auch etwas mehr Spielraum gegönnt.

IMG_20181219_071123

Auch wurden Halter für die Staukästen angefertigt. Es sollte immer noch Platz für einen Kotflügel bleiben…nur für den Fall, dass die Radabdeckung bei der Fahrzeugabnahme bemängelt werden sollte.

IMG_20181211_182500

Als alles an seinem Platz war, erhielt der Wohnkoffer auch unten ein umlaufendes Aluprofil. Alles wurde reichlich mit Siga verklebt und dem vorhanden Ringanker verschweißt.

IMG_20181219_071111

Um die Arbeiten auch vorn und hinten am Koffer abschließen zu können, musste er wieder vom Fahrgestell genommen werden.

WhatsApp Image 2018-12-07 at 14.14.30

Jetzt war das Fahrgestell wieder allein und wartete auf die Lackierung.

IMG_20181221_145750

Dort befand sich allerdings der Koffer. Wieder vorübergehend auf einem fahrbaren Untersatz…einem alten 2Achs Hänger. Nach Meinung meiner Helfer war das Offroad Gefährt somit schon fertig. Mit Hilfe von zwei Zurrgurten hätte der Urlaub mit Hilfe einer Anhängekupplung schon beginnen können.

Aber Spass beiseite…jetzt konnten wir an alle Seiten des Koffers und schlussendlich alle Arbeiten am Ringanker fertigstellen.

IMG_20181221_133118

IMG_20181221_133134

Am Zwischenrahmen waren einige Anpassungen nötig. Verstärkungen für den Gurtbock wurden eingeschweißt und dessen zuvor festgelegte Position übertragen. Vor dem Verzinken mussten alle Arbeiten abgeschlossen sein. Es wäre schade, am verzinkten Rahmen noch fehlende Löcher nachzubohren oder gar Schweißarbeiten vornehmen zu müssen.

IMG_20181222_171200

Da der zukünftige Halter für das Motorrad am Heck von den Profilen der Heckgarage/Bett getragen werden soll, musste ich am Zwischenrahmen eine solide Befestigungsmöglichkeit vorsehen.

IMG_20181203_120729

Hierzu schweißte ich ein Lochband im hinteren Bereich ein.

IMG_20181222_171217

Ein Kreuz wurde eingeschweißt, um diesen hinteren Bereich, wo die meisten Kräfte bei der Verwindung des Fahrgestelles auftreten, zu unterstützen.

IMG_20181222_171207

Die Position der Profile wurde so gewählt, dass auch die Halter des Gastanks vorgesehen werden konnten.

Jetzt war alles fertig und konnte für die Verzinkung geputzt werden.

IMG_20181221_144245

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s